Implantologie

image003image004Künstliche Zahnwurzeln, besser bekannt als Zahnimplantate, haben sich als optimale Behandlungsmethode erwiesen, die an Stabilität und Halt Ihren natürlichen Zähnen am nächsten kommen. Von der Diagnose per digitalem Röntgen bis zur Sofortimplantation, also dem direkten Einsetzen der Implantate nach einer Zahnextraktion, bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum der zahnärztlichen Implantologie. Ob als Einzelzahn- oder Brückenversorgung bis zur Befestigung von herausnehmbaren Zahnersatz, sind Implantate in der modernen Zahnmedizin nicht mehr weg zu denken.

Stabilität und Funktionalität

Festsitzender Zahnersatz kann im Gegensatz zu einer Prothese nicht verrutschen. Sie sind genauso belastbar wie die eigenen Zähne. Zudem kann speziell beim Ersatz der hinteren Backenzähne ein Höchstmaß an Stabilität erreicht werden. Der Kieferknochen wird weiterhin belastet und baut sich langsamer ab.

Minimalinvasiver Behandlungsablauf

image005Nach einer eingehenden Untersuchung und Behandlungsplanung, erfolgt Implantation in einem ambulanten Eingriff. In speziellen Fällen bieten wir auch die Sofortimplantation an – also das Implantieren direkt nach dem Verlust der eigenen Zähne, sei es durch Extraktion oder durch einen Unfall. Die verwendeten Implantate bestehen aus Titan, sind biokompatibel und müssen ca. 3-6 Monate lang im Kieferknochen einheilen.

Sinusbodenaugmentation und Knochenaufbau

Manchmal verfügt ein Kiefer nur noch über wenig Knochenmasse. Dann können wir Ihnen mittels knochenaufbauenden Maßnahmen wie dem Sinuslift dennoch eine Implantation ermöglichen. In einem chirurgischen Eingriff füllen wir Ihren Oberkiefer mit biokompatiblem Material wieder auf, so dass ein stabiles Fundament für die folgende Implantation gegeben ist.